tl_files/sjr-content/bilder/jugendpolitik/Rathausboss 2020/Header_Website_Rathausboss.jpg

WHO THE F*** IS MY RATHAUSBOSS?

Keine Floskeln und keine leeren Versprechungen bitte! Denn: WIR WOLLEN FÜRSPRECHER ALS RATHAUSBOSS!

Traditionell mischt sich der Stadtjugendring Augsburg (SJR) bei anstehenden Kommunalwahlen im positiven Sinne ein und engagiert sich für die Interessen der jungen Menschen in Augsburg. Wie bei der Aktion »11Tausend« (2008) und bei »MACH’S EINFACH« (2014) wollen wir mit unserem neuen Projekt »RATHAUSBOSS« die jungen Augsburger*innen für die Kommunalwahl 2020 begeistern und an die Wahlurnen bringen. Ebenso bringen wir die jugendpolitischen Forderungen in den Wahlkampf ein verschaffen der Jugend Gehör in der Politik. Denn Jugend braucht echte Fürsprecher!

Der SJR hat für alle seine Einrichtungen Aktionen im Rahmen der Kommunalwahl 2020 als Arbeitsschwerpunkt definiert. Insbesondere sollen Jugendliche über die anstehende Wahl informiert werden, demokratische Prozesse vermittelt bekommen und sich aktiv in ihrer(n) Stadt/Stadtteilen beteiligen.

Der Titel der Kampagne »WHO THE F*** IS MY RATHAUSBOSS?« soll die Jugend als ernstzunehmende Zielgruppe der Politiker*innen darstellen. Zum einen soll den Jugendlichen ihre Selbstwirksamkeit vermittelt werden, in dem sie sich durch ihre Stimmabgabe einmischen. Zum anderen sollen Politiker*innen durchaus merken, dass diese Zielgruppe ganz schön laut werden kann und unumgänglich in politischen Fragen ist. Denn Jugendliche wollen mitbestimmen und bei Entscheidungen gefragt werden.

Mit unserer provokanten Plakatkampagne setzen wir die jugendpolitischen Forderungen genau zwischen die Wahlplakate der Bürgermeisterkandidat*innen und halten ihnen so den Spiegel vor. Begleitet wird die Kampagne von zahlreichen Veranstaltungen und Workshops in unseren Jugendhäusern in der ganzen Stadt.

Zum großen Finale veranstalten wir am 27. Feburar ein großes OB-Battle in der Kantine Augsburg. In dieser außergewöhnlichen Location bringen wir die OB-Kandidat*innen mit Jugendlichen auf Augenhöhe zusammen. Da bei fühlen wir den Kandidat*innen so richtig auf den Zahn. Sie müssen den Jugendlichen Rede und Antwort stehen und die ein oder andere Aufgabe dabei lösen. Was für ein Spektakel!